Temple near Korat

 Start
Inhaltsverzeichnis
Autor:
Manfred Heinrich

Kontakt

Nach Thailand
 auswandern

mit Familie
Frau aus Thailand
Rentner u. junge Thai
Rentnerin u. junger Thai
Schulen

Wohin in Thailand

Umzug
Checkliste
Möbeltransport nach Th
Verzollung
Hund und Katze
Hintertür

Autokauf und Führerschein

Haus bauen

Land kaufen Erfahrungen daraus
Elektroinstallation
Garten anlegen
Trinkwasser

Geldverdienen

Firma gründen
Restaurant eröffnen
Landwirtschaft
Internet Einkommen
Steuern in Thailand

Visum für Thailand

Visa Overstay
Einreise ohne Visum
Thail. Botschaft Adressen
Visa-Arten für Thailand
Jahresvisum
Deutsches Visum
für Thai

 

 

 

Auswandern   nach   Thailand 


Straßenhunde in Thailand

    dm

    So unangenehm diese vielen Hunde auf den Straßen auch sind, in meiner Straße haben sie einen nützlichen Effekt. Mein Nachbar, ein alter Thaibauer hatte schon vor unseren Einzug fünf große Hunde, die unsere Straße beherrschten.

    dm

    Straßenhund

    Zuerst hatte ich großen Respekt vor diesen großen Tieren, aber nach einiger Zeit freundeten wir uns an und zwei von Ihnen lassen sich sogar streicheln. Ab und zu gibt’s auch mal Futter von mir und immer einen Eimer Wasser, den sie fast täglich leeren. Der Vorteil: sie bellen und knurren jeden Fremden an, wenn er in unsere Straße kommt. So wird schon von weitem vor eventuellen Dieben gewarnt.

    dm

    In unserer Stadtrand-Siedlung mit ca. 50 Häusern leben auch ebenso viele Straßenhunde. Zu Vollmondzeiten gibt’s dann nächtelang ein jaulendes Hundekonzert aus 50 Kehlen. Sie können das nicht verhindern. Die Thailänder sind vernarrt in Hunde. Viele Familien haben bis zu fünf Stück auf ihrem umzäunten Grundstück. Da geht ein Großteil des Haushaltsgeldes für Hundefutter drauf. Mein Tipp: finden Sie sich damit von Anfang an ab, dann gehören die Hunde zum täglichen Bild. Sollten Sie sich innerlich gegen Straßenhunde auflehnen, dann werden Sie ständig darunter leiden, denn es gibt in ganz Thailand keine hundefreien Zonen.

           d 

    Sollten Sie sich doch einmal gegen allzu zudringlich knurrende und bellende Hunde wehren wollen, dann werfen Sie mit Steinen, davor haben hier alle Hunde großen Respekt. Sie flüchten dann. Ein Knüppel nutzt gar nichts, wenn Sie auch noch so drohend damit herumfuchteln. Thaihunde haben andere Erbanlagen als deutsche Hunde. Sie reagieren auf einen eventuellen Steinwurf schon von klein auf mit Flucht, wobei ein deutscher Hund eher ein Spiel zum Apportieren vermuten würde. Haben Sie keinen Stein zur Hand, dann reicht es schon, wenn Sie sich nur nach einem imaginären Stein bücken. Schon dann nehmen sogar die größten Hunde Reißaus. Treiben Sie jedoch nie einen Hund in die Enge. Er würde sich dann auf einen Kampf einlassen und das geht nicht gut für Sie aus. Lassen Sie ihm immer einen Fluchtweg offen.

           d 

  • Steuern in Thailand
  • Geld, Banken, Onlinekonto, VisaCard
  • Internet in Thailand
  • Geschäfte in Thailand
  • Restaurants in Thailand
  • Klima in Thailand
  • Schlangen, Skorpione, Moskitos
  • Moskitos und Malaria in Thailand
  • Malaria ist in Thailand kaum verbreitet
  • Straßenhunde in Thailand
  • Möbeltransport, Container, Schiffstransport
     
CIMG0367

Urlaub am Meer

 

Urlaub in Thailand

Das Meer erleben
Kanufahren
Tauchen
Tauchveranstalter
Golfen
Elefantenreiten
Tempel

Elefanten Khao Yai

 

Leben in Thailand

Geschäfte
Restaurants
Computer
Essen
Obst und Gemüse
Wohnen

Auto Motorrad fahren
Taxi oder TukTuk
Straßen in Thailand
Autobahn

Strand

 

Einkaufen in Thailand

in Bangkok u
Chiang Mai

 
  d5

CIMG0366

 

Geld und Banken

Internet
Geschäfte
Klima
Schlangen
Malaria

Straßenhunde