Temple near Korat

 Start
Inhaltsverzeichnis
Autor:
Manfred Heinrich

Kontakt

Nach Thailand
 auswandern

mit Familie
Frau aus Thailand
Rentner u. junge Thai
Rentnerin u. junger Thai
Schulen

Wohin in Thailand

Umzug
Checkliste
Möbeltransport nach Th
Verzollung
Hund und Katze
Hintertür

Autokauf und Führerschein

Haus bauen

Land kaufen Erfahrungen daraus
Elektroinstallation
Garten anlegen
Trinkwasser

Geldverdienen

Firma gründen
Restaurant eröffnen
Landwirtschaft
Internet Einkommen
Steuern in Thailand

Visum für Thailand

Visa Overstay
Einreise ohne Visum
Thail. Botschaft Adressen
Visa-Arten für Thailand
Jahresvisum
Deutsches Visum
für Thai

 

 

 

Auswandern   nach   Thailand 


    Tempel in Thailand

    dm

    Über 90 % der thailändischen Bevölkerung gehören dem Buddhismus an. In jedem Ort finden Sie Tempelanlagen mit wunderschönen Bauten und ihren goldenen Dächern. Die Mönche leben ein einfaches Leben ohne jeden Luxus.

    Tempel 0102

    Finanziert werden Tempel ausschließlich aus Spenden. Im Buddhismus gibt es keine “Kirchensteuer”. Die Finanzierung der Religion ist völlig freiwillig und nicht von Staats wegen als Steuerabgabe per Gesetz verordnet. Sogar aufwendige Tempelbauten wie diese, wurden von Gemeindemitgliedern durch Spenden möglich gemacht.

    dm

    nach der Mönchsweihe

    Jede Familie, die auf Tradition hält schickt mindestens einen ihrer Söhne zu Beginn der Volljährigkeit für 3 Monate zu den buddhistischen Mönchen in den Tempel. Hier lernt er das Gebet, die Einkehr und die Meditation. Das Haupt kahl geschoren zieht er sich völlig aus dem hektischen Getriebe Thailands zurück.

    Ältere Frauen und Witwen ziehen sich oftmals ab einem bestimmten Alter in den Tempel zurück. Kahl geschoren und in Weiß gekleidet verbringen Sie Ihren Lebensabend im Gebet und der Nachfolge des Buddha. Jedoch müssen sie ihren Lebensunterhalt im Tempel selbst finanzieren.

    dm

    Einige buddhistische Mönche haben in Thailand Berühmtheit erlangt. So war es die . . .

    weiblicher Buddha

    . . . . Kun ying Moo, eine weibliche Nachfolgerin des Buddha, die die Stadt Korat (Nakhon Ratchasima) vor  herannahenden feindlichen Truppen beschützte. Trotzdem dies schon Jahrhunderte zurückliegt, wird dieser „weibliche Buddha“ heute noch in vielen Landesteilen verehrt und angebetet.

     

     

     

            d 

    Ihre Statue finden Sie in vielen Städten, wie diese hier in Pakchong. In Korat ist ihr auf einer Parkanlage eine große Statue gewidmet, vor der Sie ständig viele Menschen kniend im Gebet vorfinden werden. Blumen, Kerzen und Räucherstäbchen werden gespendet, um für den Spender und die Stadt um Heil zu bitten.

            d 

    Inhaltsverzeichnis  Urlaub Thailand  Flussfahrt in Bangkok   Nationalparks   Wasserbüffel   Reisfelder  Meer erleben  Kanufahrten  Trekkingtouren  Radtouren  Tauchen  Nördliche Andamansee  tauchen lernen  Tauchveranstaltern  Golfen  Elefantenreiten  Tempel  Eisenbahnfahren  Fernsehen
     

CIMG0367

Urlaub am Meer

 

Urlaub in Thailand

Das Meer erleben
Kanufahren
Tauchen
Tauchveranstalter
Golfen
Elefantenreiten
Tempel

Elefanten Khao Yai

 

Leben in Thailand

Geschäfte
Restaurants
Computer
Essen
Obst und Gemüse
Wohnen

Auto Motorrad fahren
Taxi oder TukTuk
Straßen in Thailand
Autobahn

Strand

 

Einkaufen in Thailand

in Bangkok u
Chiang Mai

 
  d5

CIMG0366

 

Geld und Banken

Internet
Geschäfte
Klima
Schlangen
Malaria

Straßenhunde